Für die Bildergalerie bitte auf das Foto klicken.

Schließung aller Schlachthäuser

Besonders Covid-19 hat die nicht hinnehmbaren Zustände für Tier und Mensch in der Schlachtindustrie für jede*n sichtbar gemacht. Dieses System gehört beendet! So waren wir also am 08. August 2020 mit ca. 300 Menschen auf dem Hamburger Jungfernstieg bei sengender Hitze, um für die Schließung aller Schlachthäuser zu demonstrieren. 700 Millionen sogenannte „Nutztiere“ werden Jahr für Jahr in deutschen Schlachthöfen getötet. Wir haben die Passant*innen darauf aufmerksam gemacht, dass jedes einzelne dieser Tiere eine Mutter, einen Vater und ein Leben hatte, an dem es hing. Glücklich gestorbene Tiere gibt es nicht! Begleitet wurden wir dabei von großartigen Redebeiträgen und Songs der Liedermacherin Lulu Henn, die den ganzen Jungfernstieg beschallten und uns so bewegt haben, dass wir einen Kloß im Hals hatten. Wir danken unseren Freundinnen und Freunden von ARIWA Hamburg für die fantastische Organisation, die uns trotz der Hitze hat durchhalten lassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bereits 2019 waren wir Teil der Demo zur Schließung aller Schlachthäuser, die zu diesem Zeitpunkt noch als Demo-Zug durch die Hambuger Innenstadt veranstaltet werden durfte.

Auch hier bitte für die Bildergalerie auf das Foto klicken.