Für die Bildergalerie bitte auf das erste Foto klicken.

SALOS – unser sanfter Riese 

Bei ihrer Tierschutzreise 2017 schaute Sandra auch nach einem Hund, der bei ihr leben konnte, da zuvor ihre geliebte Irmi eingeschläfert werden musste. Es tut einerseits gut, nach einem Hund zu schauen, der die üblichen Vermittlungskriterien gar nicht erst erfüllen muss und andererseits gibt es genau von den Hunden auch dutzende. Salos und ein großer heller ungestümen junger Rüde, fielen Sandra auf. Anna, die 1. Vorsitzende von ProDogRomania e.V., die ebenfalls vor Ort war, wurde um Rat gefragt und entschied, dass Salos als rumänischer Karpatenschäferhund und damit als Herdenschutzhund es deutlich schwerer hätte, jemals aus dem Lager raus zu kommen und der junge Rüde trotz seines Temperamentes bessere Chancen haben sollte und tatsächlich fand sich auch bald danach ein Platz für ihn. 

Also Salos, wie einer der rumänischen Fahrer Sandra erklärte: Salosch gesprochen! 

So konnte Salos im August 2017 in sein neues Leben reisen. Ein bisschen Bammel bekam Sandra dann schon als Salos auf dem Transport und sie auf der Rückreise war: War es eine gute Idee einen Herdenschutzhund für eine Stadtwohnung auszusuchen und wie werden die anderen drei auf ihn reagieren und er auf Katze Susi. 

Wir machen es kurz: Mit Salos kam der unkomplizierteste und gelassenste Hund bei uns an, den man sich nur vorstellen kann. Er verstand sofort, dass Anton manchmal grob ist, ohne dass, das was zu bedeuten hätte. Wenn Anton sich dazwischendrängt, wenn eigentlich gerade Salos kuscheln angesagt ist, schaut Salos genervt und lässt Anton gewähren. Nur kurz nach der Ankunft, als Anton meinte, er könnte sich das Essen aus Salos Napf holen, gab es mal einen lauten eindrucksvollen Hundekampf, danach war das Thema dauerhaft geregelt. 

Salos findet alle Menschen klasse, Kinder mag er gern und nur wegen seiner beeindruckenden Größe kann er nicht zu allen Kindern einfach hinlaufen. Katzen begegnet er höflich und sanft. Aber das Größte sind für Salos andere Hunde, alle! Er begrüßt sie stets singend „howhowhowhowhoooo“ und selbst zickige oder sozial inkompetente Hunde beschwichtigt er aufs Vorbildlichste. Er scheint zu singen: „Es ist alles gut! Ich mag Dich! Du bist toll. Das Leben ist schön! Lass uns gemeinsam ein Stück gehen!“ Selbst die Halter von kleinen Hunden, die sie gerne vor großen Hunden wegreißen und meinen sie so in Sicherheit zu bringen, sind nach der zweiten Begegnung mit Salos entspannt und wen wundert´s die Hunde sind es dann auch umso mehr. 

Salos hat nie irgendwelche Probleme gemacht und zeigt damit, dass auch so große Kerle wie er, zuvorkommende und absolut angenehme Gefährten sein können. Klar, kann er auch anders: Als Sandra von einem Fahrradfahrer aufs Heftigste beschimpft wurde, weil sie ihre Gruppe nicht schnell genug beiseite hatte und man tatsächlich bremsen musste, hat sich Salos eingemischt und mit seiner imposanten Gestalt auf- und abspringend und seiner sehr  tiefgrollenden Stimme klar gemacht, was er von so einem Benehmen hält. Der Fahrradfahrer hat gesehen, dass er fortkommt. Seither möchte Salos männliche Fahrradfahrer lieber gleich in die Flucht schlagen. 

Nach der Schätzung in Rumänien ist Salos ca. 2013 geboren. Wir können uns vorstellen, dass er etwas älter ist, dennoch hoffentlich noch super lange der große Kerl an Sandras Seite ist.