Für die Bildergalerie bitte auf das erste Foto klicken.

ODA – unsere letzte Palmera

Ich suche eine Patin / einen Paten!

Im Juni 2010 unternahmen wir erneut eine Tierschutzreise auf die Kanareninsel La Palma, um die dortigen Tierschützer bei ihrer vielfältigen Arbeit für die Tiere zu unterstützen. Dort lernten wir in der Hunde-Auffangstation auch eine hübsche junge Hündin kennen, der wir den Namen Oda gaben.

Im Dezember 2010 dann durfte ODA die Insel La Palma verlassen und zu uns auf ihre Pflegestelle reisen, auf der bereits die beiden Podencos TOPO und MORENO (ebenfalls von La Palma) und einige Katzen lebten.
Trotz aller Vermittlungsbemühungen fanden wir für die temperamentvolle, athletische und ein wenig spezielle einjährige Hündin nicht das passende Zuhause. Mit manchen fremden Menschen hatte Oda Probleme, mit Hunden und auch mit Katzen verstand sich Oda immer gut. Alle weiteren Pflegehunde von der Insel La Palma und später dann unsere Pflegis aus Rumänien hat Oda zwar neugierig begrüßt, aber immer ganz brav akzeptiert und sie ist sehr rücksichtvoll mit ihnen umgegangen. Nur an ihr Essen durften sie nicht, das teilt Oda bis heute mit keinem anderen Vierbeiner.

Oda lebt nun seit 2010 bei uns, ist mittlerweile 12 Jahre alt und ihrem Alter entsprechend ruhiger geworden, musste zwei OP‘s wegen Kreuzband- und Meniskus-Abriss (jedes Hinterbein einmal) über sich ergehen lassen und hat bereits ein leicht graues Schnäuzchen bekommen. Ansonsten ist Oda fit und lebensfroh, sie genießt ihr gutes Leben und wir wünschen uns noch einige glückliche Jahre mit ihr.