MAYA – der Weg ins Glück ist manchmal lang

Für die Bildergalerie bitte auf das Foto klicken.

MAYA – die beste Trostspenderin

Maya  hat viele Talente. Neben dem Modeln für Fotos und dem Absolvieren von Mantrailing kann sie auch sehr gut Trost spenden, wenn die Familie traurig ist. Schön, dass hier die ganze Familie füreinander da ist, wir danken von Herzen für diese liebe E-mail aus der Schweiz und senden liebe und kraftspendende Grüße zurück!

„Hallo liebe Else,

ja gell, ich hatte mich ein ganzes Zeitchen nicht mehr gemeldet. Meine Eltern brauchten doch in dieser schwierigen Zeit Unterstützung und dann alles ringsherum, das ist schon anstrengend. Aber zum Glück haben wir Maya – unser Goldschatz -, so ein Segen! 

Mitte März haben wir noch ziemlich dramatisch von einem Tag auf den anderen bzw. mitten in der Nacht unseren geliebten Kater Louis verloren und Maya unser Schätzchen hat uns allen sehr geholfen. Claudio hatte so treffend gesagt: „Gell Mami, als Duffy starb, musste Louis alle unsere Trauer mittragen und erdulden, nun ist Maya diejenige, die uns hilft.“

Ja, sie ist unser geliebtes Hundekind, verschmust, liebenswert, gelehrig, zu Hause völlig gechillt, draußen dreht sie dann auf und rennt hinter unserem Haus am liebsten über den Rasen des Tierhassers im Quartier …🤣

Und beim Mantrailing ist sie natürlich 1A! Sogar schon so, dass sie am Geruchsträger gar nicht mehr schnuppern will, sondern den Kopf demonstrativ zur Seite dreht, als wollte sie sagen: „Mensch, sagt mal – haltet ihr mich eigentlich für blöd? Ich weiß ja wer sich nicht mehr in der Gruppe befindet bzw. sich versteckt hat!“ Jedenfalls könnte das so tönen.

Ach ja und dann die Begrüßung – auch nur nach kurzer Abwesenheit, so zwischen Geschwätz und Wolfsgeheul, einfach köstlich!

Und läutet es an der Türe und sie schläft gerade, „knurrt “ sie halb schlafend…“bin ja schließlich auch ein Wachhund, aber wer stört denn gerade meinen Schönheitsschlaf“?  Sie zeigt so viel Freude, Schalk und Charme! Wir sind von Herzen dankbar für unsere Maya!!!!!

Ich stelle noch ein paar Fotos für eure Web- und Facebook-Seite zusammen, alle von den letzten 2 Wochen. 

Alles Liebe und weiterhin alles Gute und einen schönen Sonntag wünschen euch 

Maya und Familie aus der Schweiz“

Verfasst am 20. Mai 2021

Für die Bildergalerie bitte auf das Foto klicken.

MAYA grüßt aus den Schneeferien

Wieder haben wir tolle Fotos von Maya erhalten und Sandra schrieb uns auch noch eine liebe Mail:

„Nach viel Schnee, sogar hier bei uns im Unterland, genießen wir seit gestern milderes Wetter. Die Wärme heute hat jedenfalls gut getan! Peter, Maya und ich waren noch für ein paar Tage in den Bergen und genossen da wunderbare Winterspaziergänge. Maya liebt den Schnee sehr…und wie, sie kann gar nicht genug davon bekommen! Hierzu ein paar Impressionen aus den Ferien. Ab März beginnt dann auch das Mantrailing in der Hundeschule wieder, darauf freuen wir uns sehr!

Herzliche Grüße und einen wunderbaren Start in die neue Woche, es soll ja richtig Frühlingshaft werden 💐

Maya und Family“

Verfasst am 22. Februar 2021

Für die Bildergalerie bitte auf das Foto klicken.

Uns erreichten tierisch herzliche Grüße von MAYA und Familie zum 3. Advent, über die wir uns so gefreut haben:

„Liebe Else und lieber Georg und liebe Katzen- und Hundeschar,

wie geht es euch? Seid ihr wohlauf, fit und munter? Zufrieden?
Schon bald zwei Jahre ist sie bei uns, unsere Zuckermaus Maya. Eben gerade haben wir uns an die erste Begegnung mit euch Dreien am Eingangstor zum Campingplatz erinnert… Da war die Welt noch in Ordnung, irgendwie. 😉 Aber mit Maya kann es gar nicht anders sein…… So eine aufgestellte, freundliche, liebenswürdige, verschmuste, interessierte, lernbegierige, gechillte und auch crazy Hündin, bei Allem mittendrin und dabei. Oft werde ich gefragt, was sie denn für eine Rasse sei und dass „man“ sich genau so einen Hund wünscht… Naja eine Hübsche ist sie ja auch noch!!!

Im Anhang seht ihr ein paar Fotos für eure Facebookseite. Diese sind ziemlich neu, die Schneefotos sind gar von letzter Woche, da hat Claudio Maya eingepackt und ist mit ihr auf den Hagen gefahren (ca. 900 m ü. M., unser höchster Punkt im Kanton), da sind wir oft und gerne, diesmal mit 20 cm Neuschnee, was für ein Spaß, soviel Schnee hat Maya zum ersten Mal gesehen!

Die Herbstfotos sind vom Spätherbst (November) auch auf einem Spaziergang mit Claudio. Die Zeichnung hat Corina gemacht. Und dann noch das eine Stubenfoto, was für ein Gesichtsausdruck!

So wünschen wir euch von Herzen einen friedlichen 3. Adventssonntag  🕯 🕯 🕯 💫🐾🐾💫

Maya und Family“

Verfasst am 14. Dezember 2020

Für die Bildergalerie bitte auf das erste Foto klicken.

MAYA – Der Weg ins Glück ist manchmal lang!  

Den weitesten Weg in ihr liebes Zuhause legte unsere rumänische Pflegehündin Maya zurück, von Rumänien über Deutschland in die Schweiz. Aber jeder Kilometer hat sich für das im Mai 2018 geborene hübsche Border-Collie-Mischlingsmädchen absolut gelohnt.  

Maya verbrachte die ersten Monate ihres Lebens in der Obhut von unserer rumänischen Tierschutzkollegin Aniela Ghita, die sie von der Straße gerettet hatte. Mitte November 2018 konnten wir Maya aufnehmen. Dieses im Mai 2018 geborene hübsche Hundekind hatte ein völlig unkompliziertes Wesen, aufgeschlossen und aufmerksam, intelligent und verschmust und idealerweise wünschten wir uns für diesen „Hans Dampf in allen Gassen“ aktive und liebevolle Menschen, die neben den normalen Spaziergängen auch gerne mit ihr arbeiten und sie Hütehund-entsprechend körperlich und geistig auslasten würden. 

Und genau diese Menschen waren Sandra und Peter, die sich schon in die Fotos von Maya im Internet verliebt hatten und sich auch von den 8oo km, die zwischen ihnen und Maya lagen, nicht abhalten ließen. 

Das Kennenlernen verlief sehr herzlich, die Begeisterung und die Harmonie zwischen den Dreien war herzerwärmend und nach vier wunderschönen Tagen – kurz vor dem Jahreswechsel 2018/2019 – machte sich Maya voller Vertrauen mit ihren Menschen auf die Fahrt in ihr Schweizer Zuhause, wo sie auch von den erwachsenen Kindern der Familie begeistert und liebevoll aufgenommen wurde.  

Seither erreichen uns nur begeisterte Nachrichten aus der Schweiz:

„Maya lebt sich hier gut ein und lernt jeden Tag dazu.  Mit ihrer schnellen Auffassungsgabe eh kein Problem! Sie begegnet jedem interessiert und aufgeschlossen. Alle sind von ihr begeistert und staunen, ob dem herzigen rumänischen Hundekind! Die Maya ist so süüüüüssss und ist eine große Freude!“ 

„Nicht nur die Familie, sondern auch unsere Freunde und Nachbarn – und natürlich auch deren Hunde – sind nach wie vor absolut begeistert von diesem rumänischen Hundekind“.  

„Wir sind soooo dankbar und glücklich, dass Maya aus dem Hundelager raus geholt wurde und wir uns gefunden haben. Sie verzaubert uns mit ihrem Schalk und ihrem freudigen Wesen.  Nun liegt sie da neben mir und schläft eine Runde, während draußen der Schnee leise rieselt!“ 

„An diesem Wochenende waren wir mit Maya das zweite Mal mit dem Weidling (das ist ein traditionelles Holzboot) auf dem Rhein unterwegs. Dieses Mal fuhren wir den Rhein hoch zu einem wunderschönen Bade-Plätzchen, an dem Maya dann auch gleich ins Wasser hüpfte und ihre ersten kleinen Runden schwamm. Sicherheitshalber allerdings an der langen Leine, denn der Rhein führt viel Wasser und die Strömung ist sehr stark. Sicher ist sicher!“ 

 „Dank Eures Einsatzes haben wir eine so wunderbare Hündin an unserer Seite! Und mit uns so viele andere Menschen. Dafür danken wir Euch allen von Herzen. Maya ist unser Goldschatz!“ 

„Maya ist an allem interessiert und auch neugierig und ein lustiges Hundemädchen mit Schlitzohr-Charakter, es gibt immer so viel zu lachen und das tut so richtig gut.“ 

„Ja, ja…Maya ist wirklich eine zuckersüße, extrem aufmerksame, lernwillige sowie entspannte und liebe Hündin. Bei allem ist sie voll dabei und lässt sich nichts entgehen, sie ist einfach zauberhaft und wir sind alle so was von verliebt. Sie wird von allen abgeknutscht was das Zeug hält…. am Wochenende waren alle Zuhause und so ging sie alle 10 Minuten von Zimmer zu Zimmer um es ja allen recht zu machen und um zu knuddeln.“

 „Maya ist nicht nur eine Wasserratte, sondern auch absolut bergtauglich, eine richtige Bergziege.  Wir verbrachten einige wunderbare und abwechslungsreiche Wandertage mit ihr in unseren Bergen, sind der sommerlichen Hitze hier im Unterland entflohen. Auf dem Weg dahin besuchten wir unsere Tochter Corina in ihrem Studentenzimmer, was für eine Freude! Maya ist sehr gerne gewandert, war mit vollem Einsatz dabei und abends dementsprechend müde. Überall wo wir mit ihr hin kamen, hat sie die Menschen mit ihrem Charme um den Finger bzw. um ihre Pfoten gewickelt, sie ist einfach eine zauberhafte und absolut liebenswürdige Hündin die uns ALLE im Sturm erobert hat.“ 

 „Maya schwimmt wie ein Fischchen, klettert wie eine Gämse, wandert nach „des Müllers Lust“ und ist als „Leichtmatrose“ mit auf unserem  großen Holzboot unterwegs. Aber Maya liebt es auch kuschelig und gemütlich und ruhig, der Border Collie spielt bei ihr keine so dominante Rolle. Wir wissen ja wie es ist, einen Hans Dampf zu haben, Duffy war sehr sportlich und besonders agil. Maya ist eher gechillt und irgendwie muss ein „Gemütsbolzen“ bei ihr mitgemischt haben.“ 

„Maya genießt  einfach alles, auch das Trailen in der Hundeschule, das ihr und uns großen Spaß macht und eine gesunde Auslastung für Maya ist.  

Lustig ist auch, dass ich oft angesprochen werde, dass man sich auch so einen Hund wünscht und was sie für eine Rasse sei. Meine Antwort darauf: „Sie ist eine reizende, reinrassige rumänische Trottoir-Mischung (Gehsteig)“. Ich amüsiere mich dann über den Blick und die lange Reaktionszeit der Menschen… und kläre dann auf. 

Jedenfalls ist es für uns der einzig richtige Weg einen Hund zu adoptieren, auch unser Duffy war aus dem Tierschutz und Dank Euch und Aniela Ghita und ihrem Team konnten wir eine so super süße Rumänin gleich von Beginn an für immer in unsere Herzen schließen. Maya dankt es uns jeden Tag, und wir Maya!“ 

Wir sind Mayas Menschen sehr dankbar. Nur wenn wir liebevolle und lebenslange Zuhause für unsere Vermittlungshunde finden, können wir weiter Leben retten. Daher gilt: Adoptdon’t shop. Jedes Tier vom Züchter oder Vermehrer gekauft, nimmt einem anderen Tier die Chance zum Überleben. Mit jedem Kauf eines Tieres unterstützt man die leidvolle Tierproduktion. Wer Tiere liebt, adoptiert sie aus dem Tierschutz.